Heike Klindworth

Bugginger Straße 38

79114 Freiburg

Tel.: (0049) - (0)761 - 47 812 690

mail: H.Klindworth[at]t-online.de


Qualifikation: Diplom-Biologin

 

Bei SoFFI seit 1999

Mitarbeit in Projekten:
frauen leben 1 - Eine Studie zu Lebensläufen und Familienplanung

männer leben - Eine Studie zu Lebensläufen und Familienplanung

frauen leben 2 - Familienplanung und Migration im Lebenslauf

Verhütung - Verhalten und Orientierungen. Frauen und Männer im Vergleich. Sonderauswertung der Studien „frauen leben - Familienplanung im Lebenslauf" (BZgA) und „männer leben" - Familienplanung im Lebenslauf" (BZgA)

Pille danach - Nutzungsdauer von Verhütungsmitteln - Alter bei reproduktiven Ereignissen. Sonderauswertung der Studien „frauen leben - Familienplanung im Lebenslauf" (BZgA)

Gesundheit allein erziehender Mütter und Väter

 

andere Tätigkeiten
europäische Gesundheitsberichterstattung im Bereich Arbeit und Gesundheit

 

Forschungsschwerpunkte

Familienplanung im Lebenslauf von Männern und Frauen, Familien- und Lebenslaufforschung, reproduktive Gesundheit, Gesundheit und soziale Problemlagen, Arbeit und Gesundheit, Gesundheitsberichterstattung

 

Publikationen (Auswahl)

Klindworth, Heike (2009): Informationsbedarf, Informationsquellen und Beratungserfordernisse bei Frauen mit türkischem und ost- bzw. südosteuropäischem Migrationshintergrund: Ausgewählte Ergebnisse der BZgA-Studie „Familienplanung und Migration im Lebenslauf". In: BZgA (Hg.): Migration und Gesundheitsförderung, Gesundheitsförderung konkret Bd. 12, Köln, 83-93 PDF

Bödeker, W.; Klindworth, H. (2007): Hearts and minds at work in Europe. A European work-related public health report on cardiovascular diseases and mental ill health. Essen: Bundesverband der Betriebskrankenkassen (BKK)

Klindworth, Heike; Walter, Wolfgang; Helfferich, Cornelia (2005): Frühe erste Vaterschaft - ein intendierter, passender Übergang? In: A. Tölke / K.Hank (Hg.): Männer - das „vernachlässigte" Geschlecht in der Familienforschung, Zeitschrift für Familienforschung (ZfF), Sonderheft 4. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften (VS), S. 157-182

Helfferich, C.; Klindworth, H.; Kruse, J. (2005): Männer leben - Eine Studie zu Lebensläufen und Familienplanung, Vertiefungsbericht. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Klindworth, H. (2005): Familienplanung im Lebenslauf von Männern: Aufschieben, realisieren, verpassen? In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hg.): Dokumentation der Tagung „männer leben - Familienplanung und Lebensläufe von Männern - Kontinuitäten und Wandel. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), S. 62-71

Helfferich, C.; Klindworth, H.; Kruse, J (2005): Verhütung - Perspektiven von Frauen und Männern. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hg.): FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung, Verhütung, 3-2005, S. 20-23

Helfferich, C.; Klindworth, H.; Wunderlich, H. (2004): Männer leben - Eine Studie zu Lebensläufen und Familienplanung, Basisbericht. Köln: BZgA
Autorinnen und Autoren: C. Helfferich, H. Klindworth, H. Wunderlich

Robert Koch-Institut (Hg.) (2003): Gesundheit allein erziehender Mütter und Väter. Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 14. Berlin: Robert Koch-Insitut
Autorinnen: C. Helfferich; A. Hendel-Kramer; H. Klindworth

Klindworth, H. (2000): Reproduktive Ereignisse und Entscheidungen: Strukturelle Aspekte im Lebenslauf. Familienplanung im Rahmen reproduktiver Biographien. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hg.): Dokumentation des Symposiums Familienplanung und Lebensläufe von Frauen - Kontinuitäten und Wandel. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), S. 36-42

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hg.) (2001): frauen leben - Eine Studie zu Lebensläufen und Familienplanung, Schriftenreihe Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung, Bd. 19. Köln: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Mitautorin

Helfferich, C.; Klindworth, H. (2000): Die Pille danach - Zur Sicherheit nach dem Risiko. In: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hg.): FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung, 3-2000, S. 18-23

 

Vorträge

Informationsbedarf, Informationsquellen und Beratungserfordernisse bei Frauen mit türkischem und ost- bzw. südosteuropäischem Migrationshintergrund - Ausgewählte Ergebnisse der BZgA-Städte-Studie „Familienplanung und Migration im Lebenslauf. BZgA-Expertentagung „Migration und Gesudheitsförderung", 27. und 28.02.2008, Köln

Familie - eine (gem)einsame Perspektive von Frauen und Männern?
Abschlusstagung „Best of männer leben", Abschlusssymposium der EFH/SoFFI K., Freiburg,. 28.04.2006

„Familienentwicklung in Freiburg" (zusammen mit Cornelia Helfferich)
„Familienentwicklung in Freiburg". Fachtagung der Stadt Freiburg zu den Projektergebnissen, Freiburg, 26.01.2005

„Familienplanung im Lebenslauf von Männern: Aufschieben, Realisieren, Verpassen?"
BZgA-Tagung „männer leben"". Ein anderer Blick auf den Geburtenrückgang, Freiburg, 12.-13.9.2004

„Gestalt und Dynamik reproduktiver Lebensläufe von Frauen: methodische und demographische Aspekte"
12. Jahrestagung der Gesellschaft für Gesundheitsforschung und Epidemiologie „Generatives Verhalten, Schwangerschaften und Geburtsverläufe als Public Health Problem - Befunde und Lösungsstrategien", Dresden, 27./28. 06. 2003

„Reproduktive Ereignisse und Entscheidungen: Strukturelle Aspekte im Lebenslauf"
Symposium „Familienplanung und Lebensläufe von Frauen - Kontinuitäten und Wandel", Freiburg, 27.-29.2 2000